Steak braten – so gelingt es. Mein Schatz ist der perfekte Fleischbrater. Er hat es im Gefühl, wie er sagt. Ich habe es oft ausprobiert und musste wirklich üben. Mit diesem Rezept klappt es ganz sicher. Es wird aussen leicht knusprig und innen Medium.

▷ Wenn Du es eher blutig magst, kannst Du den Schritt 2 auf 5-6 min anpassen.

Zutaten

Zubereitung

  1. Das Fleisch mindestens 2 Stunden vor dem Braten aus dem Kühlschrank nehmen. Den Backofen auf 140 Grad vorheizen. Bratpfanne auf hoher Flamme ohne Fett stark erhitzen. Das Steak mit etwas Fleur de Sel salzen, muss man aber nicht. Je zwei Minuten scharf von allen Seiten anbraten. Bitte die Ränder nicht vergessen.
  2. In eine Auflaufform legen, mit Alufolie abdecken und für ca. 8 Minuten in den Ofen schieben.
  3. Das Fleisch aus dem Ofen nehmen. ♡ Den Ofen offen lassen, damit die Temperatur auf 60 Grad gedrosselt werden kann (wichtig für den Schritt 4 !).
  4. Die geschälten Schalotten, Knoblauchzehen, 150 Gramm Butter, einige Thymianzweige in eine Pfanne geben und auf kleiner Flamme schmelzen. Wenn sich das Eiweiss bei der Butter trennt, das Fleisch hineinlegen. Ca. 3-4 Minuten die flüssige Butter ununterbrochen mit einem Löffel über alle Seiten des Fleischstückes geben.
  5. Das Fleisch in der Pfanne mit der restlichen Butter mit der Alufolie wieder abgedecken und für 15 min in den Ofen bei 60 Grad schieben.
  6. Eine Grill-Pfanne oder normale Pfanne stark erhitzen, 1 EL Bratbutter hineingeben und das Steak noch mal kurz von beiden Seiten scharf anbraten. Das Fleisch soll karamellisieren und eine leichte Kruste bilden. Man sieht es, wenn die Oberfläche des Fleisches leicht brutzelt. Das Steak kann man in Tranchen schräg aufschneiden oder im ganzen servieren und am Tisch aufschneiden. Mit Fleur de Sel, Pfeffer und Kräuterbutter servieren.