Fleisch
Kommentare 2

Hacktätschli deluxe

Ihr Lieben

Diese Woche war Nicole Gräflein zu Gast bei “Vivi kocht”. Sie ist die 3. im Bunde bei der Selection Schwander.

Die starke Frau, die alle Fäden zusammen hält.

Vivi kocht mit Nicole Gräflein

Sie hat uns ihr Geheimrezept von ihren Hacktätschli deluxe verraten. Sie ist eine ausgezeichnete Köchin. Auch ihr Cevice Rezept kann man im Video sehen und ausserdem gibt es noch 2 Rezepte on Top. 👩‍🍳

Grossartig. 

Wenn Du mal in Zürich bist, musst Du unbedingt in der Selection Schwander degustieren. 

Ich bin mega Fan.

Der Wein dieser “Vivi kocht” Folge wurde von der Selection-Schwander gesponsert. Vielen Dank nochmals. ♥️ Wir hatten Truttiker und Ardon. Beide passen wunderbar zu den Hacktätschli. 

Einfach göttlich! 

Tschüss, Deine Vivi

Das Rezept

Zutaten für 6 Personen

  • 1,2 kg Huft
  • viel Petersilie
  • Einige Blätter Basilikum
  • getr. Oregano
  • getr. Thymian
  • Chayenne Pfeffer
  • 6 Zwiebeln weiss & rot
  • Panko zum Binden und wälzen
  • Butter & Öl
Häcktätschli deluxe
Häcktätschli deluxe

Zubereitung

Vorbereitung 15 min – Kochzeit 20 min

Schritt 2 Zwiebeln schneiden. Wir haben die Zwiebeln im Thermomix gehackt.

Schritt 3 Zwiebeln vorsichtig anbraten. Sie dürfen nicht kross werden.

Schritt 4 Wenn die glasig sind, abkühlen lassen und dann mit den Kräutern zum Fleisch dazugeben. Alle Zutaten gut vermischen. Achtung beim Panko nur ein bisschen zur Masse geben. Dann formen und noch jetzt noch mal in Panko wälzen. Das mach die Hacktätschli deluxe so schön kross. Nun heiss in viel Butter und Öl anbraten. 

Achtung sie können leicht verbrennen. In der Mitte sollten die Hacktätschli deluxe noch etwas roh sein. Dann sind sie perfekt. Deswegen Bitte auf gute Qualität achten.

Dazu haben wir “Brown Sauce” gegessen. Sie besteht aus dunkler Sojasauce, Ketchup und Worcester Sauce.

Schmeckt einfach göttlich.
Deine Vivi

Häcktätschli deluxe
Kategorie: Fleisch

von

Ich koche für mein Leben gern und esse noch viel lieber. Schon morgens im Bett mache ich mir Gedanken, was es denn abends zu essen geben sollte. Gerne probiere ich seltene Rezepte, solche meiner Grossmutter sowie traditionelle französische, italienische, deutsche und österreichische. Ich kann einfach nicht genug davon bekommen. Ich wünsche Ihnen viel Spaß und würde mich sehr freuen, wenn Sie mich auf meiner kulinarischen Reise begleiten würden. Vielleicht kann ich Sie für das eine oder andere Gericht begeistern. Bon-appétit, Eure Vivi

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.