Tom Kha Gai

TOM KHA GAI Vivi kocht

Tom Kha Gai habe ich zum ersten Mal bei Susanne Affolter gegessen und natürlich bei vielen Thai’s, aber bei Susanne hat sie am besten geschmeckt. Sie hat das Rezept von Suzie Smith und es für sich abgewandelt.

Die Tom Kha Gai Suppe darf eine gewisse Schärfe haben, aber muss vor allem schnell gekocht werden, damit die tollen Gewürze und Kräuter sich wunderbar entfalten können.
Weil man so viele scharfe Chilis schneidet, muss man sich bewusst sein, sich niemals aber wirklich niemals in den Augenwinkeln zu kratzen sonst verbringt man den Abend entweder heulend oder mit einem immer geschlossenen oder zwinkernden Auge. Lass uns loslegen.

4 PORTIONEN ・DAUER > 30 min ・SCHWIERIGKEITSGRAD easy ・ Asiatische Küche

ZUTATEN

  • 3 Bunde Koriander mit Wurzeln
  • 10 cm Ingwerwurzel
  • 5 scharfe rote Chilis
  • 1 rote Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 300 ml Olivenöl
  • 100 g Galgant
  • 20 Limettenblätter (meist im Tiefkühlfach beim Asiaten)
  • 5 Zitronengras Stangen
  • 2 x 500ml Kokosmilch
  • 50 ml Fischsauce
  • 8-10 Limetten
  • ca 600 g Hühnerbrust oder das ausgekochte Suppenhuhn, zerzupft und Haut weg
  • 1 L sehr gute Hühnerbrühe (am besten selber gekocht, mein einfaches Rezept findest Du hier.)
  • ca. 6-8 kleine runde, grüne Auberginen
  • 150 g braune Champignons

VORBEREITUNG der Tom Kha Gai

Wichtig ist, dass man alles bereitstellt, da das Kochen dann ganz schnell geht, weil alles frisch sein muss und nicht ewig gekocht wird. Also gut vorbereitet sein, ist das A und O.

ZUBEREITUNG DER GEWÜRZPASTE

  1. Knoblauch, Ingwer, Zwiebel, Chilis (entkernen), Korianderwurzeln richtig klein schnippeln. Ingwer kann man auch reiben.
  2. Mit einem guten Schuss Olivenöl vermischt in einer Schale abgedeckt bereithalten.

DAS MIS EN PLACE

  1. Galgant: in, je nach Zähheit in feine Scheiben schneiden.
  2. Zitronengras: den oberen Teil wegschneiden, dann der Länge nach halbieren.
  3. 5-6 Limettenblätter ganz lassen.
  4. 5-6 Limettenblätter in kleine Streifen schneiden, nachdem man den harte Mittelstrunk weggeschnitten hat.
  5. Alle Limetten auspressen.
  6. Bereitstellen: Fischsauce, Olivenöl.
  7. Die Kokosmilch schütteln und öffnen.
  8. Fleisch in kleine Stücke schneiden oder das gekochte Huhn zupfen.
  9. Auberginen waschen, noch nicht schneiden! Bereit auf Brett
    Champignons noch nicht schneiden! Bereit auf Brett
  10. Koriander parat machen (siehe unten)

GEWÜRZE & DEKO

  1. Koriander zupfen; die dicken Teile der Stängel, nach den Wurzeln, klein schneiden und separat für die Suppe bereitstellen.

Die Suppe kochen geht Zackzack, deswegen ist die Vorbereitung das A und O.

ZUBEREITUNG

  1. Die Currypaste in viel Olivenöl 2-3 Minuten anbraten. NICHTS anders daneben tun, weil das klein Geschnippelte superschnell und anbrät. Öl nachgeben, falls es brenzlig wird.
  2. Galgant, die ganzen Limettenblätter und Zitronengras dazu geben.
  3. Weitere 2-3 Minuten anbraten evtl. nochmals Öl dazu.
  4. Kokosmilch, gleiche Menge Brühe und Limettensaft rein.
  5. Warten, bis es fast köchelt.
  6. Wie salzig schmeckt die Brühe? Mit Fischsauce (meistens in 2-3 Malen, bevor es zu viel ist) vorsichtig abschmecken.
  7. Jetzt kann man bisschen verschnaufen und alles köcheln lassen, abschmecken, köcheln, abschmecken.
  8. Man verliert einfach an Menge der Flüssigkeit; ich sage es mal so, man kann schnell mit den Gästen plaudern, dann aber weiter…
  9. Champignons vierteln, Auberginen in 2×2 cm Stücke schneiden.
  10. Schmeckt die Suppe gut, dann die Champignons, Auberginen, Limettenblatt-Streifen und dicke Korianderstängel dazugeben.
  11. Nach 3 Minuten das Hühnerfleisch hinzufügen.
  12. Flamme ausschalten oder den Topf von der Flamme ziehen.
  13. Koriandergrün daruntermischen. Fertig.

Vorschlag: Den Reis in getrennten Schalen servieren. Rezept weiter unten.

▷ Also wenn man das ein paar Mal so gemacht hat und es sich merken kann, wird der Aufwand immer kleiner; auch das Einkaufen und so. Eigentlich braucht das Schnippeln am meisten Zeit. Die Gewürzpaste kann man theoretisch auch am Morgen schon machen und die Zwiebeln in einem Separaten Schälchen aufbewahren.

Beilagen Jasminreis

  1. Pro Person ein Weißwein Glas voll Reis, gut waschen.
  2. 1 weiß Weinglas Wasser aufkochen.
  3. Sofort Reis reinrühren, bis es wieder kocht, dann abdecken und auf niedrigem Feuer, Deckel bisschen verrutscht köcheln lassen, bis es so Löcher in der Reisoberfläche gibt.
  4. Vom Feuer nehmen, kurz alles auflockern und mit doppelt gefaltetem Küchentuch abdecken. Das saugt nämlich dann den Dampf weg und der Reis wir schön trocken.

▷ Ist er schon zu kühl, wenn die Suppe fertig ist, dann einfach ein bisschen heißes Wasser rein und auf dem Herd aufwärmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert