Trüffel
Kommentare 4

Tartufata – Die Trüffel-Steinpilz Sauce, Vivi’s Rezept

Tartufata Eine Trüffel Pilz Saucenbsp- Vivi kocht

Tartufata ist eine Trüffel-Pilz-Sauce. Sie ist ganz einfach herzustellen.

Tartufata Eine Trüffel Pilz Saucenbsp- Vivi kocht

Fiorella und ich haben bei unseren Streifzügen durch die Wälder so viele Trüffel (Tuber Uncinatum) 
gesammelt, aber nicht immer kann man alle roh essen. Auch Butter habe ich auch schon hergestellt. Jetzt war ich auf der Suche nach noch mehr Möglichkeiten, da hat Felix zufällig Tartufata entdeckt. Leider habe nirgends ein Rezept gefunden, aber eine Zutatenliste, mit der ich was anfangen konnte.

Zutaten

  • 300 g schwarzer Trüffel
  • 300 g Champignons
  • 100 g getrocknete Steinpilze
  • Wasser
  • 200 ml Olivenöl
  • wahrscheinlich mind. 200 g Butter
  • Salz
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
Tartufata Eine Trüffel Pilz Saucenbsp- Vivi kocht

Es ist fast wie eine Art Pesto, aber anders hergestellt. Der Vergleich hinkt jetzt extrem, aber irgendwie machte es für mich Sinn.

Vorbereitung

Die getrockneten Steinpilze mit heissem Wasser übergiessen und 20 min ziehen lassen.

Zubereitung

Schwarze Trüffelnbsp- Vivi kocht
Manche Burgunder Trüffel sind sogar ganz weiss

Schritt 1 Die Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden und in Butter in einer Pfanne anschwitzen.
Schritt 2 Champignons putzen und klein hacken. Sobald die Zwiebeln glasig sind, die Champignons und eine ausgedrückte Knoblauchzehe dazugeben und nun 2 min mit andünsten.
Schritt 3 Die Steinpilze durch ein Sieb geben und das Pilzwasser auffangen. Pilze trocken tupfen, klein hacken und in die Pfanne zu den Champignon/Zwiebeln geben. Alles 5 min anschwitzen, bei Bedarf noch Butter dazugeben.
Schritt 4 Nun das abgeseihte Pilzwasser noch mal absieben und dann in die Pfanne geben. Nun alles einkochen.
Schritt 5 Die Trüffel mit einer Bürste putzen und abspülen. Trocken tupfen. Jetzt habe ich mehrere Reiben ausprobiert. Eine feine breite Reibe hat mir am Besten gefallen. Es kommt immer auf den eigenen Geschmack an. Den geriebenen Trüffel in 50 g Butter sehr langsam anschwitzen und salzen.

Schwarze Trüffel in Butternbsp- Vivi kocht

Schritt 6 Beide Massen etwas erkalten lassen und in einer separaten Schüssel zusammenfügen. Salzen und das Olivenöl dazu geben und abschmecken. Nun die Masse in sterile Gläser geben und noch mal einen Schuss Olivenöl darauf geben, damit alles luftdicht abgeschlossen ist.

Nachdem die Gläser vollständig ausgekühlt sind, würde ich sie im Kühlschrank aufbewahren.

Es gibt auch Variationen mit schwarzen Oliven. Das probiere ich vielleicht ein anderes Mal aus. Felix und ich habe es mit einer Champions Pfanne probiert. Es würde auch auch gut auf geröstetem Baguette schmecken oder in Pasta anstatt von Pesto schmecken.

Wenn ihr noch Ideen habt, wie man das Tartufata verwenden könnte, schreibt es doch bitte in die Kommentare. Das wäre fantastisch.

Guten Appetit wünscht Vivi

4 Kommentare

  1. Brigitte Olbrich sagt

    Die werde ich ausprobieren, leider ohne Trüffel

  2. cora frost sagt

    liebe vivi – ich stelle mich an für deine trüffel. so ein lustiger hund. ein trüffelhündchen. ich hab nur mal bei zu tisch eine sendung gesehen wo die frau mit einem schweinchen losging. ich vermisse trüffel extrem seit ich in graz gearbeitet habe, da war ein trüffelfestival mit bezahlbaren trüffeln und ich habe mich von rührei mit trüffeln ernährt. in berlin ist mau. oder kennst du eine trüffelquelle hier. kann man die shcicken von der schweiz. wohl eher schwer. hach. verfolge deine sendungen, mit hegemann war sehr lustig. werde das auch kochen. freu mich sehr dich zu sehen . über deine sendungen und die rezepte.. liebste grüsse.

  3. Danke liebe Cora. You made my Day! Wie lieb Dein Kommentar. Ich danke Dir. Trüffel: Du stehst auf der Liste. Ab Juni/Juli geht die Saison wieder los und da werde ich an Dich denken. UND hättest Du mal Lust in einer „Vivi kocht“ Episode mit mir zu kochen? Ich würde mich unheimlich freuen! Liebste Grüsse, Deine Vivi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.